Finanzen
Nicht nur Geld, Ausrüstung oder Immobilien werden gespendet. Das Einbringen von Zeit und Wissen ist von unschätzbarem Wert.

Jahresberichte

Sie finden hier ist Jahresüberblicke über die Arbeit von IofC International. Sie beinhaltet die Botschaft des Präsidenten und Informationen über IofC International. Anfragen und Bestellungen für gedruckte Exemplare in englischer oder französischer Sprache: E-Mail

 

Finanzen

Initiatives of Change ist auf die Grosszügigkeit von Einzelpersonen und Einrichtungen angewiesen, um ihre wichtige Arbeit weiterführen zu können. Die langjährige Praxis freiwilliger Mitarbeiter ermöglicht es, allgemeine Kosten auf ein Minimum zu reduzieren und auch mit wenig schafft man es, weit zu kommen. Nicht nur Geld, Ausrüstung oder Immobilien wurden bislang gespendet - viele Menschen haben ihre Zeit und ihr Können zur Verfügung gestellt, was von unschätzbarem Wert ist.

In den meisten Ländern stellen Spenden von Einzelpersonen die grösste Einkommensquelle dar, obwohl es auch andere Finanzierungsmodelle gibt. In Japan beispielsweise stammt die Hauptfinanzierung von Firmen, die Mitglieder IofCs sind. In Indien kommt die Haupteinnahmequelle aus einem Programm von Trainingskursen im IofC-Zentrum in Panchgani. Dort bezahlen Firmen und Organisationen für die Teilnahme ihres Personals an den Kursen. Das internationale Konferenzzentrum in Caux/Schweiz wird von einer Hotelmanagement-Schule teilfinanziert, die die Einrichtung ausserhalb der Konferenzzeiten anmietet. Die meisten spezialisierten Programme bemühen sich durch Einzelspenden und Stipendien von Treuhandfonds, Stiftungen oder öffentlichen Einrichtungen um Selbstfinanzierung

Der Internationale Verband von IofC (Initiatives of Change International) hat zum Ziel, die Koordination zwischen den Mitgliedsländern und Partnerschaften mit anderen internationalen Organisationen zu fördern und hat eine Aufsichtsfunktion über die länderübergreifenden Programme von IofC. Die Einkommensquellen von IofC International stammen aus Spenden der Mitgliedsstaaten mit einer zusätzlichen Finanzierung für spezifische Projekte. Von 2006 bis 2009 finanzierte die Schweizer Regierung grösstenteils ein Programm für Aktivitäten zum Aufbau von Frieden in Burundi, die vom Internationalen IofC-Verband (IofC International Association) durchgeführt wurden.

Mehr Informationen zu den Finanzen von Initiatives of Change International hier.

  • Finanzbericht 2011 hier
  • Finanzberich 2010 hier
  • Finanzbericht 2009 hier
  • Finanzbericht 2008 hier
  • Finanzbericht 2007 hier
  • Finanzbericht 2006 hier