To act effectively on global issues, IofC depends upon an elected and representative leadership
Internationaler Verein - Leitung
Um bei wichtigen Themen effektiv agieren zu können, ist IofC auf eine gewählte und repräsentative Leitung angewiesen

IOFC: LEITUNGSSTRUKTUREN

Die Bausteine, aus denen IofCs Vision und Aktionen bestehen, sind Tausende von Einzelpersonen rund um die Welt, für die die Mission und die Botschaft IofCs Teil ihres Lebens ist.

Sie arbeiten auf die verschiedlichste Art und Weise in örtlichen und regionalen Teams, im Rahmen nationaler und internationaler Programmen, durch Konferenzen und eine Vielzahl von Initiativen zusammen. Das Prinzip der "Tochtergesellschaften" wird respektiert. Dort werden normalerweise die meisten Entscheidungen von denjenigen gefasst, die direkt bei den entsprechenden Initiativen, in den Teams oder Programmen mitarbeiten.

Aber um effektiv bei weltweit wichtigen Themen handeln zu können, ist die Bewegung "Initiatives of Change" auf ein gewähltens und repräsentatives Leitungsteam angewiesen, um eine gemeinsame Vision zu erkennen und zum Ausdruck zu bringen und strategische Partnerschaften um all die Situationen und Menschen herum aufzubauen, wo Initiatives of Change sich am effektivsten einbringen kann.

Initiatives of Change International

"Initiatives of Change International" ist ein offiziell eingetragener Verein, der sich aus unabhängigen nationalen legalen Körperschaften der Bewegung "Initiatives of Change" (IofC) zusammensetzt.

IofC International wurde im April 2002 unter der Präsidentschaft von Cornelio Sommaruga, dem ehemaligen Präsidenten des Internationalen Komitee des Roten Kreuzes, gegründet. Die Präsidenten nach ihm waren Botschafter Mohamed Sahnoun und Professor Rajmohan Gandhi. Aktuelle Präsidentin von IofC International ist Dr. Omnia Marzouk.

"Initiatives of Change International" hat ihren Hauptsitz in Caux/Schweiz und wird nach Schweizer Zivilrecht geführt.

Mitglieder von "Initiatives of Change International" erkennen die fundamentalen Grundprinzipien IofCs an, die in der Präambel der Vereinsstatuten zusammengefasst sind.

Die Mitgliedschaft steht allen nationalen Verbänden von Initiatives of Change, Einzelpersonen und anderen Organisationen in Ländern ohne formale legale Körperschaft offen.

Aktuelle Mitglieder oder sogenannte "Associates" sind derzeit:  Australien, Österreich, Brasilien, Kamerun, Kanada, die Elfenbeinküste, Creators of Peace, Foundations for Freedom, Dänemark, Finnland, Frankreich, Deutschland, Ghana, Indien, Indonesien, der Internationale Landwirtschaftsdialog, Japan, Kenia, Korea, Malaysien, die Niederlande, Neuseeland, Nigerien, Norwegen, Südafrika, Schweden, die Schweiz, Taiwan, Tansania, Uganda, Grossbritannien und die Vereinigten Staaten von Amerika. Weitere zukünftige Mitglieder werden erwartet.

Struktur und Aufbau

"Initiatives of Change International" wird von einer Mitgliedervollversammlung, der sogenannten "Global Assembly", und einem dem Internationalen Rat geleitet.  Die Generalversammlung, die sich aus den offiziellen Mitgliedern zusammensetzt, ist die oberste Autorität, der der Präsident vorsteht. Pro Jahr muss mindestens eine Generalversammlung abgehalten werden. 

Das Internationale Rat besteht aus neun bis elf Mitgliedern, die von der Generalversammlung gewählt werden. Ein vierköpfiges Leitungsteam, das sich aus Mitgliedern des Internationalen Rates zusammensetzt und dem der amtierende Vizepräsident und der Schatzmeister angehören, ist für die alltägliche Leitung und das Management verantwortlich. Weitere Ratsmitglieder können für bestimmte Bereiche Verantwortung übernehmen und von Ständigen Ausschüssen, deren Angehörige keine Mitglieder des Rates sind, unterstützt werden.

 

The organizational structures of Initiatives of Change