Menschen - Geschichten - Berichte

Bürgerprojekte in Frankreich

Trustbuilding-Programm

Dienstag, 31. März 2020

 

Kurz vor der Ausgangssperre in Frankreich auf Grund des Coronavirus, endete am ENNA-Gymnasium ein weiterer erfolgreicher Zyklus von OUI ACT, dem Projekt des französischen Trustbuilding-Programms. Im dritten Jahr in Folge begab sich das Moderatorenteam nach Saint-Denis, um 13 Wochen lang mit den Schülerinnen und Schülern zu arbeiten. Am Ende jedes OUI ACT-Projektzyklus entwerfen die Schülerinnen und Schüler ihre eigenen Bürgerprojekte und setzen diese um. Wir stellen hier einige der Projekte vor, die die Schülerinnen und Schüler entwickelt haben:

 

Citizen projects in France

 

Autowaschen für das Tierheim

Schülerinnen und Schüler wuschen die Autos ihrer Lehrerinnen und Lehrer und anderer Schulangestellter, um Geld für eine Tierorganisation zu sammeln. 

 

Citizen projects in France

 

Treffen mit Gefängnisbesucherinnen und -besuchern

Zwei Klassen wollten ein Gefängnis besuchen. Leider ist das Verwaltungsverfahren für den Besuch von Gefängnissen äusserst kompliziert, so dass die Schülerinnen und Schüler sich nach einer Alternative umsahen. Sie arrangierten ein Treffen mit drei Freiwilligen der Association Nationale des Visiteurs de Prison (nationale Organisation für Gefängnisbesuche), die Fragen zum täglichen Leben im Gefängnis und zu den Erfahrungen der Gefängnisbesucherinnen und -besucher beantworteten. 

 

Citizen projects in France

 

Treffen mit dem Polizeichef von Saint-Denis

In der OUI ACT-Veranstaltung über Autorität treffen die Schülerinnen und Schüler mit einem Polizeibeamten zusammen. Eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern wollte das Gespräch, das sie während dieser Sitzung begonnen hatten, fortsetzen. Sie schrieben einen Brief an den Polizeichef und baten um ein Treffen, um über die Beziehungen zwischen Polizei und Jugendlichen zu diskutieren, die oft von Spannungen geprägt sind.  

Der Polizeichef schätzte den Brief und die von den Studenten vorbereiteten Fragen. Er sagte, es sei das erste Mal, dass eine Gruppe Jugendlicher das Polizeirevier besuchte, um ein Gespräch zu führen. Sie unterhielten sich 90 Minuten lang. Der Kapitän beantwortete alle Fragen der Studenten, und die Studenten schätzten die offene Kommunikation, die für viele von ihnen eine Premiere war.

 

Citizen projects in France

 

Sammeln von Lebensmitteln für Menschen in Not

Eine der Klassen entschied sich dafür, Lebensmittel für Les Restos du Cœur zu sammeln, eine Organisation, die bedürftigen Menschen Lebensmittel und andere wichtige Produkte anbietet. Sie entwarfen Plakate für ihre Schule, richteten einen Sammelplatz ein und sammelten über 80 Produkte für die Organisation.  


Bei der Bewältigung der COVID-19-Krise sind zivile Projekte wie die, die von den Schülerinnen und Schülern des OUI ACT initiiert wurden, inspirierend. Zurzeit sucht das Team in Frankreich nach Möglichkeiten, seine Arbeit während der Ausgangssperre fortzusetzen. Obwohl das Virus unser Leben in vielerlei Hinsicht verändert, besteht nach wie vor die Notwendigkeit, Vertrauen in die Gemeinschaften aufzubauen und unsere Teams suchen nach innovativen Wegen, um ihre Arbeit fortzusetzen.

Sie möchten ein Projekt vorstellen, das Vertrauen zwischen den Menschen schafft? Wir würden gerne in unseren sozialen Medien oder per Email mehr darüber erfahren.

 

Unterstützen Sie unser spannendes Trustbuilding-Programm mit einer Spende über PayPal in einer der folgenden Währung:

USD, GBP, EURO oder CHF.

Das Trustbuilding-Programm befasst sich international und national mit Konfliktthemen. Voraussetzung ist hierbei die Überzeugung, dass nur Menschen, die sich persönlich mit dem Aufbau von Vertrauen auseinandergesetzt haben, weltweit Spaltungen überwinden können. Das Programm wurde 2019 in Kenia, Kanada und Frankreich von Initiativen der Veränderung ins Leben gerufen.