Über uns

Burgtreffen 2013

4.-6. Oktober 2014: 4. Burgtreffen in Deutschland

Vom 4.-6. Oktober 2013 fand die 4. Auflage des seit 2009 jährlich stattfindenden Burgtreffen in Deutschland statt. Dieses Jahr wurde das Wochenende auf einem alten Rittergut zwischen Kassel und Berlin abgehalten. Eine buntgemische Gruppe mit Teilnehmern von 10 bis 55 Jahren verbrachte dort ein ganz besonderes und wohltuendes Wochenende, das innerlich neu auftanken und Freundschaften entstehen liess. Eine junge Französin drückte es so aus: "Comme une bouffée d'oxigène" (Wie ein tiefer Atemzug).

Das Thema "Gemeinschaft erleben - Freunde entdecken" wurde nicht nur theoretisch behandelt, sondern auch praktisch erlebt. Es war bei der Auseinandersetzung mit dem Thema frappierend, festzustellen, wie stark für jeden Einzelnen der Zusammenhalt der Familie im Vordergrund steht und Quelle und Inspiration für den Alltag ist. Die Gespräche und Diskussionen bei den Mahlzeiten und in der Runde waren begleitet von Spass, Musik, Spiel, ausgiebigem Lachen und sehr viel Kreativität.

Burgtreffen 4 Germany 2013 picture 3Durch diese vielfältige Gestaltung der Vor- und Nachmittage konnten alle Altersgruppen zu allen Zeiten integriert und verantwortlich gemacht werden. Eine Herausforderung für die Älteren, ein leichtes Spiel für die Jüngeren war die Aufgabe: "Wenn IofC eine Landschaft oder ein Haus oder ein Raum wäre, wie würde es aussiehen?" Aus den vorher gesammelten Materialien der Natur und den zur Verfügung gestellten Farben, Papieren, Pinseln, Klebstoff, Scheren etc. stellte jede Gruppe in einer erstaunlichen Vielfalt seine Vorstellung und Erfahrung mit IofC gestalterisch dar.

Der Austausch danach war faszinierend, bereichernd und spannend - voller persönlicher und neuer Perspektiven, die man üblicherweise so nicht hört.

Der folgende Text gab den Auftakt zu einer Zeit der inspirierenden Reflektion, um über unser Lebenshaus nachzudenken und auszutauschen:

"Nur von dem, der mit seinen Lebensträumen in Berührung ist, wird etwas ausgehen können, das diese Welt verwandelt. Nur wer noch Träume hat, kann in dieser Welt etwas bewegen. Wir sind mehr als dieses Stück Leib, das von unserer Haut umschlossen wird. In uns leben Träume, die das eigene Herz weiten und diese Welt in Bewegung bringen können." (Anselm Grün)

Jemand bezeichnete danach den Sinn und den Raum der Stille folgendermassen: "Eine Geschichte erzählt folgendes von einem Expeditionstrupp in ein unbekanntes Gebiet, bei dem die eingeborenen Träger nach drei Tagen Rast machen und das Weitergehen verweigern. Beim Nachfragen erhält der Verantwortliche die Antwort, dass die Träger darauf warten, bis ihre Seele nachgekommen ist."

Burgtreffen 4 Germany 2013 picture 1Es ist ein Reichtum und eine Notwendigkeit, in unserem von Leistungsdruck und stressgefüllten Alltag noch "Luft" zu finden.

Unser nächstes Treffen ist schon für Oktober 2014 geplant. Alle sind herzlich dazu einladen.

 

Bericht von Ulrike Keller/Deutschland und Schweiz