Aktuelle Berichte

teaser for the article of Olha Vasylets on the German encounter

Das Projekt "Geschichte beginnt in der Familie..." in Zahlen. Teil I

Olha Vasylets, 14 September 2015

Montag, 14. September 2015

Das Projekt "Geschichte beginnt in der Familie" in Zahlen. Teil I

28. August 2015, am Morgen gab es Umarmungen zum Abschied und der Bus fuhr nach Polen und Ukraine ab. So endete der erste Teil des Projektes "Geschichte beginnt in der Familie", das mit der Unterstützung der internationalen Nichtregierungsorganisation "Grundlagen der Freiheit", internationalen Jugendbegegnungsstätte Auschwitz und Stiftung der niedersächsischen Gedenkstätten/Gedenkstätte Bergen-Belsen in der Kooperation mit der Friedrich-Ebert Stiftung durchgeführt wurde. 

Es ist noch etwas zu früh, Bilanz zu ziehen, da vor uns noch Treffen in anderen Ländern liegen. Und dennoch kann man einige erste Erfolge und Eindrücke bereits erläutern. Hier eine kurze Zusammenfassung unseres Zusammentreffs in Oldau in Zahlen. 

3 teilnehmende Länder – Deutschland, Polen und Ukraine. 

Group of participants of the History begins in the family project, Oldau, Lower Saxony, Germany

4 Kommunikationssprachen – Deutsch, Englisch, Polnisch und Ukrainisch.

History begins in the family project. Seminar during the youth encounter in Oldau, Germany.

21 TeilnehmerInnen aus drei Ländern. 

Photo from the German encounter of the History begins in the family project

Photo from the German encounter of the History begins in the family project

Photo from the German encounter of the History begins in the family project

4 Speaker.

Photo of the coordination group of the History begins in the family project

48 Stunden Fahrt – von Lviv nach Krakau, von Krakau nach Oldau und zurück.

4 Tage aktiver Arbeit von früh morgens bis spät abends.

Photo from the German encounter of the History begins in the family project

2 verbrachte Tage in der Gedenkstätte Bergen-Belsen.

Entrance gates of the Bergen-Belsen Memorial, Germany

Inside of the Bergen-Belsen Memorial, Germany

Visiting the Bergen-Belsen Memorial, Germany

4 Interviews, die in interkulturellen Gruppen durchgeführt und gestaltet wurden.

Running interviews by participants within the History begins in the family project

Running interviews in groups within the Histrory begins in the family project

Running interviews in groups within the History begins in the family project

Photo from the interview session of the History begins in the family project

Photo of a group running interview within the History begins in the family project

4 schlaflose Nächte. Uns war es nicht nach Schlafen zumute, da wir mit solch tollen Menschen umgeben waren. Und woher kam bloß die Kraft, am nächsten Morgen wieder weiter zu machen?!

Photo from the German encounter of the History begins in the family project

Photo from the German encounter of the History begins in the family project

21 Stück ukrainische gewickelte Stoffpuppen "Ljaljka-Motanka", die die TeilnehmerInnen während der Feier des ukrainischen Unabhängigkeitstages am 24. August selbst gebastelt haben.

Day of Independence of Ukraine in Oldau

1 Tanz. In der Freizeit haben wir sogar geschafft, den belgischen Volkstanz zu erlernen. 

Dancing dances on one of evenings of the German encounter

Daniel shows amusing energizer to the group

1 Hausaufgabe.

Photo from the German encounter of the History begins in the family project

Und the last but not least, was sich keinerlei berechnen oder evaluieren lässt, ist: am letzten Tag gab es so viele Umarmungen und Abschiedsgrüße, so viele glückliche Blicke und Lächeln. Alle planten bereits gedanklich den nächsten Treff. Dieser kommt ganz bald, er wird im Oktober in Polen stattfinden.

Dort wird es wohl andere Zahlen geben, aber dazu – mit der Zeit.

Olha Vasylets,
Teilnehmerin des Projekts "Geschichte beginnt in der Familie",
Pischtschanka, Dnipropetrovs’k oblast, Ukraine.

Übersetzung: Melaniya Lyvka
Photos: Oleksa Stasevych und Daniel Seifert

 

comments powered by Disqus