Ressourcen

Der Imam und der Pastor

Dokumentarfilm

In einer Zeit, in der sich viele Menschen Gedanken machen, ob freundschaftliche Beziehungen zwischen Moslems und Christen möglich sind, bestätigen die nigerianischen Protagonisten dieses Films leidenschaftlich: "Ja, sie sind es!"

Nigeria erlebte in den letzten Jahren eine harte Zerreissprobe zwischen ethnischen und religiösen Konflikten, bei denen Zehntausende ums Leben kamen und ganze Gemeinden zerstört wurden

In den 90er Jahren waren Pastor James Wuye und Imam Muhammad Ashafa Anführer sich gegenüberstehender, bewaffneter Milizeinheiten, deren Ziel es war, ihre Gemeinden vor den Gewaltausbrüchen zu beschützen, die Kaduna (Nordnigeria) heimsuchten.In den harten Kämpfen verlor Pastor James seine Hand und Imam Ashafas geistlicher Mentor und zwei enge Verwandte wurden getötet.

Heute leiten beide Männer gemeinsam das Muslim-Christian Interfaith Mediation Centre ihrer Heimatstadt und bemühen sich durch Einsätze in ganz Nigeria zur Konfliktlösung beizutragen. "Der Imam und der Pastor" erzählt, wie es zu dieser erstaunlichen Veränderung kam. Es ist eine bewegende Geschichte über Vergebung und eine Fallstudie erfolgreicher Initiativen einzelner Menschen, um eine von konflikten zerrissene Gemeinde wieder aufzubauen.

Unterstützt durch die Farben und Musik Afrikas bietet der Film aus unerwartetem Blickwinkel eine Botschaft der Hoffnung für die Welt.

Produziert von FLTfilms