Über uns

Photo: Paula Mariane

Internationale Vertretung

Europarat und Genfer Büro

Initiativen der Veränderung besteht aus einem Netzwerk von Mitgliedern, die sich über den gesamten Globus verteilen. Ihre lokalen Herausforderungen spiegeln oft die globalen Spaltungen in der Gesellschaft wider. Als Teil des Wunsches, Veränderungen auf allen Ebenen zu inspirieren, sucht IofC Beziehungen zu gleichgesinnten Organisationen mit internationaler Ausrichtung. So hat IofC International beispielsweise einen besonderen Konsultativstatus beim Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen.

Initiativen der Veränderung ist ausserdem aktiver Teilnehmer an der Konferenz der Internationalen NGOs des Europarates. Als Mitglied mit Teilnehmerstatus war IofC an der Ausarbeitung des Beitrags der Konferenz zum Weissbuch des Europarates über interkulturellen Dialog beteiligt. Der Rat betont die Bedeutung von Eigenverantwortung, ethischem Leadership und Vertrauensbildung über die Gräben und Spaltungen in der Welt hinweg. Dies entspricht auch den Hauptaugenmerken von IofC.

Über ihr Genfer Büro engagiert sich und fördert IofC ausserdem die Beziehungen zu den Vereinten Nationen und anderen internationalen Institutionen und Organisationen.

 

Europarat

Initiativen der Veränderung International hat seit dem Januar 2005 teilnehmenden Status am Europarat und nimmt an der INGO-Konferenz (INGO = Internationale Nichtregierungsorganisationen) teil.

Der Europarat hat 47 Mitglieder und seinen Hauptsitz in Strassburg/Frankreich. Er wurde 1949 als Antwort auf die Greueltaten der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts gegründet und konzentriert sich auf Menschenrechte, demokratische Regierungsfführung und Rechtsstaatlichkeit. IofC ist Mitglied der INGO-Konferenz (INGO = Internationale Nichtregierungsorganisationen), die Teil des Europarats ist.

Kurz nach Beginn der Mitgliedschaft wurden unsere Vertreterinnen und Vertreter mit verschiedenen besonderen Aufgaben betraut. Eine laufende Aufgabe betrifft Menschenrechte und Wirtschaft. Ein weiterer Aufgabenbereich betrifft die Teilnahme an einem internationalen Kolloquium zum Thema "Digitale Gesellschaft und Cyber Trust". Ausserdem ist IofC im Exekutivausschuss des Nord-Süd-Zentrums vertreten, einer Plattform, die Programme und den Austausch mit den südlichen Nachbarn Europas organisiert.

Der IofC-Delegierte Christoph Spreng wurde dazu ernannt, die Redaktionsgruppe zu koordinieren, die für die ethische Governance und die operative Effizienz der Konferenz der INGOs und ihrer Organe verantwortlich ist.

 

Internationales Genf

Das Genfer Büro von Initiatives of Change International hat die Aufgabe, Perspektiven, Wissen und Erfahrungen der Bewegung IofC an die UNO, ihre Angestellten, UNO-verwandte Institutionen, Regierungen und Führungspersönlichkeiten der Zivilgesellschaft weiterzuleiten. Weiterhin soll es die Interaktionen und Partnerschaften zwischen ihnen und den IofC-Teams und Programmen fördern.

Sein Auftrag besteht darin, den Beitrag von Initiatives of Change für den Aufbau von Vertrauen über die Gräben der Trennung in der Welt hinweg zu verstärken durch:

  • den Ausbau der internationalen Präsenz von IofC und des Konferenzzentrums in Caux/Schweiz
  • die Förderung des Austauschs und der Interaktionen mit den Vereinten Nationen, ihren Einrichtungen, der internationalen Gemeinschaft und auch Organisationen der Zivilgesellschaft in Genf
  • die Schaffung neuer Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen nationalen IofC-Teams, grenzüberschreitenden Programmen, der UNO und UN-verwandten Institutionen
  • einen verstärkten Ideenaustausch und mehr menschlichen Begegnungen zwischen dem Konferenzzentrum in Caux und der internationalen Gemeinschaft in Genf
  • Informationsfluss zu den internationalen IofC-Teams, um sie über wichtige Entwicklungen und Möglichkeiten auf dem Laufenden zu halten

 

IA Sekretariat
Maison Internationale de l'Environnement II
Chemin de Balexert 9
CH–1219 Châtelaine (Genf)
 
Tel.: +41 (0)22 749 16 20