Aktuelle Berichte

Nach IofC-Gesuch Aufruf des Vatikans zur Schaffung einer integrativen Wirtschaft

Mittwoch, 27. August 2014

Nach IofC-Gesuch ruft Vatikan zur Schaffung einer integrativen Wirtschaft auf

Seine Eminenz Kardinal Peter Dowo Appiah Tukson (Foto: Haiducul auf Wikimedia Commons)Als Reaktion auf ein Gesuch von Initiativen der Veränderung hat der Vatikan die Weltgemeinschaft zur Schaffung einer integrativen Wirtschaft aufgerufen, die, angeregt von einem pluralistischen Unternehmergeist und geleitet von den Prinzipien sozialer Gerechtigkeit und Grosszügigkeit, auf der Marktwirtschaft basiert.

In einem Statement zum Forum "Vertrauen und Integrität 2014" sagte Seine Eminenz Kardinal Peter Kodwo Appiah Tukson, Präsident des Vatikanischen Konzils für Gerechtigkeit und Frieden, sagte, die Lehren von Papst Franziskus widersprächen der Weltwirtschaft nicht. Sie seien für eine Wirtschaft, die von den Bedürfnissen des allgemeinen Wohls bestimmt sei. "Dies erfordert die Überwindung einer exklusiven Ausrichtung an kurzzeitigem Profit und Geld und die Ablehnung der Marktautokratie und ungezügelter finanzieller Spekulationen.", so Tukson.

Das Statement reagierte auf das Gesuch von Mohan Bhagwandas, Don de Silva und Cristina Bignardi, drei Mitgliedern des Organisationskomittees von Vertrauen und Integrität in der Weltwirtschaft (TIGE), an den Vatikan.

Den vollständigen Text auf italienisch und eine englischen Übersetzung finden Sie hier.