HOPE IN THE CITIES - HOFFNUNG IN DEN STÄDTEN

HOPE IN THE CITIES - HOFFNUNG IN DEN STÄDTEN

HOPE IN THE CITIES - HOFFNUNG IN DEN STÄDTEN
 
Honest conversation
"HOPE IN THE CITIES" IN KÜRZE

Hope in the Cities LogoRassismus und ethnische Auseinandersetzungen sind Kernproblematik innerstädtischer Konflikte in vielen Ländern.In Richmond, Virginia/USA, hat HOPE IN THE CITIES einen offenen und aufrichtigen Dialog über Rasse, Versöhnung und Verantwortung initiiert.

Dieser Dialog führte in einem dutzend amerikanischen Städten zu interkulturellen Partnerschaften, die sich für Versöhnung einsetzen und angeleitete Dialoge in interkulturellen Zentren anbieten.

HIC community building/race relations course
							Führungspersönlichkeiten aus Städten in Großbritannien, Brasilien, Südafrika, Australien und anderen Ländern nehmen inzwischen an dem Programm HOPE IN THE CITIES in ihren Ländern teil.

Das Programm wurde 1990 in Virginia/USA ins Leben gerufen, um das Thema von Heilung bei Rassenproblemen anzusprechen.
 

  • Sein Ziel und sein Auftrag ist es, durch Versöhnung zwischen verschiedenen Rassen, ethnischen und religiösen Gruppen eine gerechte Gesellschaft zu schaffen, die alle Menschen einschliesst. Grundlage hierbei soll  Veränderung auf persönlicher und institutioneller Ebene sein.
  • Es bietet verschiedene Dialogmodule an, wie Vertrauensbildung, Einsatz auf öffentlicher und politischer Ebene, Dialogarbeit zwischen verschiedenen Religionen, Erziehung und Einsatz, Mediatorenausbildung und Leadership-Training durch das "Connecting Communities Fellowship Program".
  • Hier gelangen Sie zur Webseite von "Hope in the Cities" (in englischer Sprache).
AKTUELLE NEWS IN ENGLISCHER SPRACHEMehr News...